Archiv der Kategorie: Kinderkleider

BallettRöckli

Eines meiner Gottemeitli möchte BallettTänzerin sein und hat mir vor einer Weile vorgetanzt. Auf die Frage, ob sie denn auch ein Tutu hat, war die Antwort nein. Ich habe sofort gesagt, dass ich ihr eines nähen werde.

Uff, dann stand ich in der Schuld einer 3einhalb Jährigen. Wie mache ich bloss ein solches Röckli?

Ich habe zuerst Tüll in rosa und ein pinkiger schliffriger Stoff gekauft, ein hübsches Gummiband gefunden und im www nach einer simplen Anleitung gesucht. Eine solche habe ich jedoch nicht gefunden und dann halt einfach auf gut Glück genäht und Glück gehabt.

Das Röckli passt, gefällt dem Mädchen und geht zum Spielen und „verchleiden“ sicher prima.

Schnitt
eigener

Babyhose

Zur Geburt eines neuen Erdenbürgers habe ich zum ersten Mal eine Baby-Pump-Hose genäht. Ich glaube, es ist das kleinste Kleidungsstück das ich je genäht habe.

Dazu hat gerade noch der Rest aus einem schon länger gelagertem Jersey gereicht. Wenn ich mich recht erinnere ist der Jersey aus einer Eigenproduktion von Farbenmix.

Schnitt
Freebook Pumphose Newborn von Lybstes

Adventskalender im Januar

Das neue Jahr ist bereits ein paar Tage alt und hoffe ihr seit alle gut gestartet!

Noch im alten Jahr habe ich einige Sachen gewerkelt. Mein GotteMeitli (oder eher ihre Mutter?) hat sich eine Malschürze zu Weihnachten gewünscht. Dazu fand ich passt doch perfekt ein Adventskalender mit Mal- und Bastelutensilien.

So habe ich als Teil des Weihnachtsgeschenks diese Adventskiste gemacht:

Bisschen weihnächtlich verziert mit Silberfolie und natürlich mit 24 Päckli befüllt:

An Weihnachten gab es dann noch diese Schürze als Geschenk:

Dazu habe ich ein Knabenhemd gekauft und etwas abgeändert. Das Bild erinnert an Ostern, ich weiss, aber ein Knuffel-Tuch-Hase ist ein treuer Begleiter meines Gottemeitli und so fand ich dieses Bild passend für sie.

kaltes Wetter – warme Ohren

Ui, schon fast zwei Monate ist es her seit ich mich hier gemeldet habe. Wo blieb nur wieder die Zeit?

Ich war nicht ganz untätig und habe noch vor den Herbstferien neue Stirnbänder genäht welche wir schon während dem Wanderurlaub gut gebrauchen konnten.

Ein paar Stoffreste und eine Stunde später hatten wir 6 neue Stirnbänder. Das ganz rechts bleibt mir erhalten. Die Motive wünschte der Kleine und das grüne Sportband teile ich zwischendurch mit dem Grossen.

Schnitt
eigener

Sommer-Pyjama’s …

… beim grossen Kleinen sind grad Mangelware!

Da meine beiden Jungs zur Zeit die selbe Kleidergrösse tragen darf Mama nun alles doppelt führen. Am dringendsten bei diesen Temperaturen sind Sommer-Pyjamas.

Zusammen haben wir das „Stofflager im Schrank“ durchsucht. Die erste Wahl war der Fussballjersey. Da es noch ein Reststück war suchten wir noch Passendes dazu.

Und so kommt es das die Rückseite weiss ist, dafür mit einem FussballPlott verziert wurde. Den Fussball hatte ich gar zwei Mal und so findet er sich auf der roten Hose wieder. Auch der rote Jersey war ein Rest im Schrank, wie auch die roten Bündli.

Auf die Brust musste auch unbedingt noch ein Aufnäher und ich verwendete dafür ein Stück der Webkante.

Immer schön wenn die Kinder genau wissen wie es aussehen soll und so wird das Pyjama gerne getragen.

Schnitte:

T-Shirt: Raglanshirt aus Ottobre 3/2013, Nr. 39 Béisbol
Hose: Freebook „Day&Nigth“ von Nemada, Beine gekürzt

 

HäckTop’s für Geschwister

Ich erhielt den schönen Auftrag für zwei süsse Mädchen ein Häcktop zu machen.

Die Stoffauswahl fiel mir schwer, ich entschied mich dann aber für die Flamingo-Raporte, gekauft in der Manufaktur Goldau.

Für das kleinere der Mädels kaufte ich den Stoff in grün. Das Häcktop hat die Grösse 86/92 und ich musste unten und auch oben etwas vom Druck abschneiden.

Die grosse Schwester erhielt ein Häcktop mit dem weissen Panel. Dieses ist in Grösse 110 und es hat schon ein wenig mehr Platz von dem tollen Druck.

Die Mutter und das schon grosse Kind hatten sehr Freude am Ergebnis.

Herzlichen Dank noch einmal für den Auftrag.

Schnitt
Häcktop von farbenmix.de

LieblingsKleidchen

Vor ein paar Wochen habe ich bei einem Wettbewerb von „Karlotta Pink – Stoffe aus aller Welt“ mitgemacht. Dabei wurde nach Schnittmustern für Mädchenkleidchen, die aus Webware genäht werden, gefragt. Ich habe den Schnitt „Lieblingskleidchen“ der Erbsenprinzessin vorgeschlagen und durfte mich dann unter den Siegerinnen einreihen.

Sehr gerne habe ich den Stoff bei Ines ausgesucht und das Lieblingskleidchen ein weiteres Mal vernäht.

Ich habe mich aus dieses Mal wieder dazu entschieden das Schrägband selbst herzustellen.

Genäht ist es in der Grösse 92 und ich freue mich, das Kleidchen einem kleinen Mädchen zu schenken.

Herzlichen Dank nochmal an Ines von Karlotta Pink!

Schnitt
Lieblingskleidchen von erbsenprinzessin

wenn Wünsche irgendwann genäht werden

Vor langer Zeit schon habe ich ein Paneel des Drachen Kokosnuss gekauft und dem Grossen auch 2 Pullover davon genäht. Es blieb dann noch ein Stück übrig das ich dem Kleinen versprochen habe. Das war etwa vor zwei Jahren, ich schäme mich.

Jetzt aber habe ich den Wunsch erfüllt und ihm aus den Resten noch ein KokosnussPyjama genäht.

Pyjama

Natürlich reichen solche Paneele nicht mehr aus um in Gr. 140 etwas zu nähen.

Pyjama

Für die Hose reichte der orange Kombistoff in der Länge genau aus. Für das Oberteil habe ich das Schnittmuster etwas gestückelt und mit den Streifen für die Ärmel und etwas uni grün am Rücken ergänzt.

Auch zwei Applikationen fanden den Weg noch auf das Oberteil.

Pyjama

Schnitte
Oberteil: Jerseyshirt Nr. 22, Ottobre 1/2010
Hose: Day & Night von Nemada

zum Herbstanfang eine Freya

Für unseren Kleinen habe ich ja letzten Herbst schon eine Freya genäht. Nun musste aber ein neuer Pullunder her. Da die Kapuze beim letzten eher schwer wurde und deswegen sehr stark hinten nach unten zog habe ich diesmal die Variante Basic-Kragen aus der Kroodie-Erweiterung genäht.

Freya

Den Fussballsweat von Hamburgerliebe hat sich der Kleine schon mitten im Sommer in der Manufaktur Goldau ausgesucht und wie ich finde hat der Stoff nun die perfekte Bestimmung gefunden.

Freya

Kombiniert habe ich dann mit hellgrauem Sweat und dem Steifenjersey in türkis aus meinem kleinen Lager.

Freya

Diesmal mit der Passe unten am Rücken. Dank meinem Obertransportfuss der Nähmaschine geht das nun sehr gut und sieht richtig schön aus.

Schnitt
Freya von finnleyswelt.de